Sprach- oder Schreibtipp der Woche (13. Woche 2000,
27. März bis 2. April)

Frühlingsbrief an Mandy

(Seit 1. 8. 2006 kann man kennenlernen, bleibenlassen, laufenlassen und klebenbleiben in diesem Text wieder zusammenschreiben.)





  
  
  
  



  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  

Es ist Frühling und Kuno hat noch keine Freundin. Er hat mit einer Zeitungsanzeige nachgeholfen. Antwort und Foto von Mandy beflügeln Kunos Phantasie. Eusebius darf seinen Brief an Mandy durchsehen.

„Nach neuer Rechtschreibung sind kennen lernen zwei Wörter”, sagt Sprachästhet Eusebius. – „Zwei Wörter? Sieht doof aus”, meint Kuno. – „Du gewöhnst dich schnell dran”, sagt Eusebius, „denn lesen lernen und schreiben lernen hast du ja bisher auch schon getrennt geschrieben.” Da muss ihm Kuno recht geben. „Auch spazieren gehen schreibt man jetzt auseinander”, erklärt der Ästhet, „die Regel ist einfach: Verb + Verb schreibt sich getrennt. Wenn du es bleiben lassen und sie laufen lassen willst, alles getrennt.” – „Ich will es aber nicht bleiben lassen!”, protestiert Kuno, so dass ihn Eusebius beruhigen muss: „War ja nur ein Beispiel.” – „Ich möchte sie aber auch nicht zum Beispiel laufen lassen”, steigert sich Kuno. – „Gut”, sagt Eusebius, „ihr sollt aneinander kleben bleiben, orthografisch getrennt, aber physisch zusammen.”

„Und wie gefällt dir der Brief?”, erkundigt sich Kuno. Und er strahlt, als Eusebius sagt: „Wenn ich Mandy wäre, ich würde kommen.” Doch der Ästhet fügt hinzu: „Aber musst du sie ausgerechnet am Sonnabend treffen? Was ist, wenn sie die Einladung für einen Aprilscherz hält?”*

* Im Jahre 2000 fällt der Sonnabend der 13. Woche auf den 1. April.
© www.korrektor030.de


Zurück zur Homepage