Sprach- oder Schreibtipp der Woche (15. Woche 2000,
10. bis 16. April)

Hundertprozentige Auskunft





  
  
  
  



  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  

Eusebius, der Sprachästhet, geht wieder zum Friseur. Er hat sich einen Termin bei der Chefin des Salons, der schönen Brit, geben lassen. Sie lässt ihn im Frisierstuhl Platz nehmen. Mit Schere und Kamm beugt sie sich über ihn. Seine Aufregung steigt, als sie, ganz nah an seinem Ohr, sagt: „Ich habe schon auf Sie gewartet.” Eusebius flüchtet sich ins klassische Repertoire: „Womit habe ich es verdient, von einer so schönen Frau erwartet zu werden?” Brit aber tut, ebenfalls klassisch, als hätte sie die ,schöne Frau' überhört: „Sie sind doch ein Sprachexperte. Und ich habe eine Frage.” – „Nur zu!”, sagt der Ästhet.

„Wir wollen ein Schild ins Fenster stellen: Unsere neue Hairdo-Tönung – ein hundertprozentiger Erfolg. Wenn 100 in Ziffern geschrieben ist, folgt dann ein Bindestrich?” – „Nach neuer Rechtschreibung: ja”, sagt Eusebius. „Bindestrich steht jetzt bei allen Zusammensetzungen mit Zahlen, also: Der 100-Jährige liest 100-mal die 100-seitige Friseurzeitschrift – alles mit Bindestrich.” – „So lange würden wir aber den alten Mann nicht warten lassen”, lacht die Schöne. „Doch vielen Dank für die Auskunft”, sagt sie. – Aber Eusebius geht es wie allen Experten: Er überhört dieses Schlusszeichen und sagt: „Die Schreibregel geht noch weiter: Nachsilben folgen ohne Bindestrich, z. B. der 100er Bus, ein 100stel, 100fach oder das 100fache.” (Neuregelung für -fach seit 1.8.2006: Es kann auch 100-fach, das 100-Fache geschrieben werden.)

Schnippelnd hat Brit ihren schlauen Kunden schon viermal umrundet. Sie malt im Geiste immer noch ihr Schild. Dann sagt sie: „Wenn ich 100%ig mit Prozentzeichen schreibe, steht am Ende ja nur ‚ig‘ . Und weil ‚ig‘ eine Nachsilbe ist, steht kein Bindestrich. Richtig?” – „Richtig”, sagt der Ästhet und denkt, während sie ihm den Nacken abbürstet: eine ungewöhnlich verständige Frau. Dann sieht er im Spiegel Brit mit dem Handspiegel stehen, in dem er seinen Hinterkopf erblickt, und ihm ist, als ruhe sein Kopf an ihrer Brust und er sagt: „100-prozentig zufrieden!”

Draußen dann an der frischen Luft ärgert er sich. Er hatte sie heute fragen wollen, ob sie verheiratet ist. Aber er ist wieder mal vom 100sten ins 1000ste gekommen. Verdammte Bindestriche!

© www.korrektor030.de


Zurück zur Homepage