Sprach- oder Schreibtipp der Woche (24. Woche 2000,
12. bis 18. Juni)

Die folgende Geschichte ist seit dem 1. 8. 2006 orthografisch nicht mehr zutreffend. Man kann zwar noch alles so schreiben wie hier, aber inzwischen sind auch wieder wasserspeiende Figuren und aufsehenerregende Nachrichten erlaubt.

Die Aufsehen erregende Nachricht freudestrahlend empfangen





  
  
  
  



  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  
  
  



  
  
  
  
  




  
  
  

Kuno bringt den Zeitungsausschnitt, denn Eusebius soll ihm Recht geben. „Hier: die Wasser speienden Figuren, und da: der herzerfrischende Streit. Eins von beiden muss falsch sein”, meint Kuno. Der Sprachästhet fragt erst einmal: „Warum?”

„Weil Wasser + speiend genauso gebaut ist wie Herz + erfrischend”, sagt Kuno erregt. „Entweder beide getrennt oder beide klein und zusammen – was ist nun richtig?” – „Du hast recht”, sagt Eusebius, und Kunos Gesicht hellt sich auf,
„in beiden Fällen steht Substantiv + Partizip. Aber die Schreibung in deiner Zeitung ist trotzdem richtig.” Kunos Züge verdüstern sich wieder. Er grollt: „Und da heißt es, die Rechtschreibreform macht alles einfacher!” Aber Eusebius bleibt ruhig, denn er ist die verkörperte Reform. Er sagt: „Die Wasser speiende Figur schreibt sich jetzt getrennt. Soll der herzerfrischende Streit auch getrennt geschrieben werden, muss es heißen: der das Herz erfrischende Streit. Denn herzerfrischend bedeutet das Herz erfrischend.” – „Das soll ich mir merken?”, zweifelt Kuno. – „Klar”, ermuntert ihn der Ästhet. Wenn der erste Teil für eine Wortgruppe steht, schreiben wir weiterhin zusammen: hitzebeständig (= gegen Hitze beständig), bahnbrechend (= eine Bahn brechend), altersschwach (= schwach vor Alter), angsterfüllt (= von Angst erfüllt).” – „Hm”, macht Kuno, „ und die Wasser speiende Figur muss nicht erweitert werden, um sich getrennt zu schreiben.” – „Du hast es!”, ruft Eusebius. „Genauso ist es mit den Aufsehen erregenden Nachrichten von der Kapital bildenden Lebensversicherung und der Investitionen fördernden Steuersenkung.”

„Ach Gott”, sagt Kuno, „ich werde dir schon freudestrahlend oder auch vor Freude strahlend entgegenkommen, wenn die Steuersenkung bei mir gerade dazu reicht, mich privat für etwas mehr Rente zu versichern.”

© www.korrektor030.de


Zurück zur Homepage